Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Donnerstag, 11. November 2010

School Experience - Tag 2

Heute hatte ich den 2. Tag an der Infant und Junior School. Noch immer etwas angeschlagen von meiner Verkühlung war ich heute eher weniger motiviert in die Schule zu gehen, aber sobald man die Kleinen in der Infant School (4 Jahre) dann sieht und sie einem zum Spielen "brauchen", ist die anfängliche Antriebslosigkeit wieder vorbei. In der Infant School hab ich heute eine Zeit lang im "Kreativ Raum" verbracht und mir so angesehen, was die Kinder da so gestalten. Einige Sachen haben mich echt beeindruckt! Dann haben wir heute auch an der Infant School zu Mittag gegessen und ich muss sagen, es war zwar nicht ekelhaft, aber wenn, dann hat dieses Essen dem entsprochen, was die meisten Leute vom britischen Essen erwarten. Es gab Pasta mit Fleischbällchen (das war ja noch ok) und dann Milchreis. Der Milchreis allerdings ... also, wenn ich nicht gewusst hätte, dass es sich um Milchreis handelt, hätte ich es vermutlich nie erraten (wo war der Reis??? --> der war vollkommen!!!!!!!!!! zerkocht!)

An der Junior School hatte ich heute zuerst DT Unterricht (Design and Technology) und ganz zu meiner Freude wurde das Thema unterrichtet, das ich bei meinem DT Assignment behandeln möchte: Recycling ;) ... Die Kinder sollen aus alten Sachen etwas neues machen - in dem Fall eine Tasche --> das ist genau das, was ich ebenfalls machen möchte ;) und jetzt hab ich zu meiner bisher nur theoretischen Idee auch gleich ein wenig praktischen Hintergrund. Das hat mir gefallen ;) !!!
In der DT Klasse habe ich dann auch gleich drei Fans gefunden, ein Mädchen mit italienischen Wurzeln und zwei britische Mädchen. Aber mit denen war es wirklich witzig und sie haben mich in der Pause dann auch mit auf den Pausenhof genommen wo ich dann Regenbogen Nummer 3 an dem heutigen Tag gesehen habe!!!!
Der zweite Teil an der Junior School war für mich dann Sience. Da habe ich das erste mal gesehen, wie die Kinder sozusagen das machen, was Johanna und ich gerade an der Uni lernen ;) (nachdem wir das ja vom österreichischen Unterricht nicht kennen). Heute in Sience haben sie von Microorganismen gelernt und die Untersuchung die sie dazu machen ist, dass sie Schimmel "wachsen lassen" ;) Irgendwie eine witzige Vorstellung!
Der dritte Teil an der Junior School war dann der German Club. Die Französisch Lehrerin an der Infant School unterrichten an der Junior School ebenfalls Französisch und auch Deutsch (als Freifach) und hat uns gefragt, ob wir als "Native Speaker" nicht einmal zu ihnen kommen möchten. Heute haben wir das gemacht und es war recht witzig zu sehen, wie Kinder deutsch lernen. Für den 2. Dezember sind wir auch schon eingeladen im Deutsch Club, für eine vorgezogene Nikolausfeier. Da müssen wir uns unbedingt noch etwas Gutes überlegen! --> also, falls irgendjemand Vorschläge hat, was man 9 und 10 jährigen Kindern über das deutsch/österreichische Fest Nikolaus sagen kann, dann immer her damit ;) und ein Nikolo-Gedicht wär auch echt klasse, wenn jemand eines weiß :)
Zum Schluss des Deutsch Unterrichtes hat uns dann ein Mädchen noch umarmt und gemeint, sie würde gerne in die Schule gehen an der wir später unterrichten ;) das ist auch sehr schön zu hören!




Als wir dann mit dem Zug heim gefahren sind, haben wir heute zur Abwechslung mal einen netten Engländer getroffen. Also, nicht, dass die Engländer grundsätzlich "unnett" sind, aber dass tatsächlich mal jemand der nicht ganz offensichtlich auch Ausländer ist, mit uns reden würde, ist doch eher selten. Er hat festgestellt, dass wir einen anderen Akzent haben und uns darauf angesprochen, woher wir sind, etc. Nachdem wir eine Zeit lang geplaudert haben, hat sich dann heraus gestellt, dass er selbst eine Zeit lang in Portugal gelebt hat. ... Was dann wiederum unsere Meinung untermauert hat, dass die Briten selbst vielleicht gar nicht so gerne mit uns reden, weil sie sich doch eher nur für "ihre Insel" interessieren, bis auf diejenigen, die selbst andere Sprachen sprechen oder zumindest schon einmal für etwas länger als einen Urlaub im Ausland waren.

Kommentare:

  1. ...erzähl ganz einfach deine Lieblingsgeschichte
    von Bad Mitterndof. Wie geht das noch mal... draußt vom Walde komm ich her, ich muß euch sagen es weihnachtet sehr.....??

    AntwortenLöschen
  2. ja stimmt, das wär eine möglichkeit ;) .. nur dann muss ich SEHR SEHR SEHR viel übersetzen oder vorher viel arbeit leisten, damit ich alle schwierigen wörter durch leichte wörter ersetz ;) .. die haben erst seit 6 wochen 1 mal in der woche deutsch ;)

    wir sind gerade beim vorstellen, beim zählen bis 10 und bei den farben *haha*

    AntwortenLöschen