Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Samstag, 2. Oktober 2010

Teaching & Learning Art & Desig & Design & Technolgy und Teaching & Learning The Performing Arts (Music)

Gestern (Fr, 1. Oktober) hatten wir zuerst Teaching & Learning the Performing Arts. Wir sind die Gruppe, die mit Music beginnt, später Dance hat und zum Schluss Drama (Theater). Die Musikstunde gestern war gleich zu Beginn einmal ganz "amüsant" - ein ganzer Haufen Studenten hat den Music Room nicht gefunden und ist mehr oder weniger durch das ganze Gebäude geirrt - wir waren mit dabei... ;)
In der ersten Stunde haben wir verschiedene Spiele gemacht - im Kreis geklatscht, nach verschiedenen Vorgaben, etc. es war irgendwie recht witzig, aber mit Music hat das für mich noch einigermaßen wenig zu tun - was aber auch daran liegen kann, dass die LehrerInnenausbildung in England mit der Vorschule beginnt und wir teilweise Musikstunden für ganz kleine Kinder sehen. Aber das nächste Mal dürfen wir anscheinend Musikinstrumente benutzen .. da werd ich mich gleich mal auf das Schlagzeug und die Gitarren stürzen ;)

Als zweites Fach hatten wir gestern Art & Design & Design & Technology mit Peter. Die Klasse (2. Jahr) schaute ganz schön verdutzt, als wir uns plötzlich zu ihnen setzten, da sie alle dachten, wir hätten uns im Raum und der Klasse geirrt. Aber als uns Peter dann als die zwei österreichischen Studentinnen vorstellte, die dieses Semester in Kunst & Werken mit dabei sind, haben sie uns recht nett aufgenommen in ihrer Gruppe. Peter zeigte uns einige Bilder (ziemlich viele eigentlich) auf denen wir dann erkennen mussten, ob es sich um Art & Design oder um Design & Technology handelt. Mir persönlich hat das schon extrem gut gefallen. Dann kam noch ein praktischer Teil hinzu: zum Thema "Flight" sollten wir entweder ein Art & Design oder ein Design & Technology Stück entwerfen und produzieren.

Zur Erklärung vielleicht ;)
... Art & Design --> man entwirft ein Stück, das man eher der Kunst zuschreibt, ein Stück, das entweder dekorativ ansprechend, oder provokativ ist, vorallem aber keinen anderen Zweck erfüllt als angesehen zu werden.
Beispiel:

... Design & Technology --> es handelt sich um ein Stück, das in erster Linie einen Zweck erfüllt und in zweiter Linie designed wurde um neben der Zweckerfüllung auch noch gut auszusehen.
Beispiel:


Johanna und ich haben jedenfalls zur Abschlussprüfung dieses Faches jeweils ein Art & Design Objekt und ein Design & Technology Objekt zum gleichen Thema zu gestalten. Wir haben gestern bereits etwas überlegt, was hier möglich wäre... mir persönlich würden die Themen "Recycling", "Different Faces", "Pocket Money", "Nature" oder "Freedom" recht gut gefallen, weil wir hierzu schon ein paar coole Brainstorming Ideen hatten, was ich als Kunstobjekt und was als Gebrauchsgegenstand dazu machen könnte. Für Johanna sind wir noch immer am überlegen, aber was auf alle Fälle ganz toll bei ihr passen würde, sind die Themen "Fashion", "Sparkling" oder etwas das mit ihrem Zweitfach Ernährung zu tun hat....
Ich bin jedenfalls schon gespannt, was Peter und die anderen Professoren von unseren bisherigen Ideen halten und welche es dann schlussendlich wird :) ........

Warum wir uns ein Thema aussuchen müssen, für das wir schlussendlich 1 Werkstück und 1 "Kunststück" produzieren, hat den Hintergrund, dass die Kinder in England fächerübergreifend unterrichtet werden. Zum Beispiel gibt es für sie das Thema Animals - dann werden in Zeichnen Tiere gezeichnet, in Geografie und Biologie, etc. über deren Herkunft und so geredet.. eigentlich ein recht praktisches System finde ich! ... Zumdinest, wenn es einfach umsetzbar ist ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen